Alex und Agatha

Der ungewöhnliche Name unserer Buchhandlung hat schon so manchen Kunden kopfkratzend vor dem Schaufenster stehen lassen. Hier lüften wir nun exklusiv das Geheimnis, warum die Buchhandlung heißt, wie sie heißt.

Dass Agatha eine Hommage an die großartige Agatha Christie ist,  darauf kommt man schnell.

Aber wer ist eigentlich dieser Alex?

Alteingesessene Rüttenscheider kennen die 1948 gegründete anthroposophische Buchhandlung natürlich noch als „Alexander-Buchhandlung“.

1997 übernahm Susanne Böckler die Buchhandlung und suchte nach einem neuen Namen. Auffallen sollte er und eine gelungene Verbindung zwischen der jahrzehntelangen Tradition der Buchhandlung und dem neuen Krimi-Schwerpunkt darstellen.

Ein paar durchgrübelte Nächte und ein Missverständnis später war dann der perfekte Name geboren: Alex liest Agatha.

Das Missverständnis war tatsächlich ein Hörfehler der Grafikerin. – Am Telefon übermittelte Susanne Böckler den Namen „Alex meets Agatha“ – die Grafikerin verstand anstatt „meets“ „liest“ und dachte sich nichts dabei, denn es passte ja so schön. Das dachte Susanne Böckler auch und so blieb es dann bei Alex liest Agatha.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: